Endlich komme ich dazu und setze mich an meinen neuen (un)regelmäßigen, monatlichen Blog. Kaffee und „Mighty Oaks“ werden mir hoffentlich dabei helfen. Dagegen versucht „Balu“, mich abzulenken. Er ist der Meinung, dass ich heute schon wieder viel zu lange in die Kiste geschaut habe. Er möchte jetzt lieber Gassi gehen. An dieser Stelle werde ich mehr oder weniger regelmäßig über die Arbeit im Verlag, insbesondere natürlich über die laufenden Projekte berichten. Er ist ein Werkstattbericht und manchmal etwas mehr. Da ich in Zukunft wieder verstärkt im Rollenspielbereich aktiv werde, denke ich, das wäre vielleicht ganz nützlich, möchten doch Spieler und Leser  viel mehr Informationen.
2017 war für uns insgesamt ein durchwachsenes Jahr. Es fing recht schwach an und wurde aber immer besser. Nicht zuletzt dank unseres tollen Vertriebspartners im Brett- und Kartenspielbereich, der Asmodee GmbH! Unser Bestseller für 2017 war … Ja, Herr und Meister, ja, auch auf Rollenspielcons. In Essen war diesmal unser bestverkauftes Spiel: die Neuauflage von Herr der Fritten, sogar vor Ja, Herr und Meister, und Kill Doktor Lucky.
Unser Webshop läuft endlich. Ich habe das bis jetzt noch nicht so groß angekündigt, denn er sieht immer noch schrecklich aus, wie „Kraut und Rüben“ aus. Aber er funktioniert erstmal. An der Präsentation wird noch gearbeitet. Danach kommen zusätzliche Features. Wenn ihr Wünsche und Verbesserungsvorschläge habt und wenn ihr Fehler findet, dann schickt mir das doch bitte an  mario@truant.de
Gerade das Hotel für den 21.07.2018 in Bad Godesberg gebucht – für die FeenCon 2018! Stand ist schon länger gebucht. Es fehlt noch die Anzeige fürs Programmheft.Auch der Stand auf der RPC am 12. und 13. Mai 2018 ist wieder gebucht. Das werden sicherlich noch mehr Veranstaltungen dieses Jahr. Ich könnte fast jedes Wochenende auf einen Con fahren, aber dann bleibt mir zuviel im Büro liegen.
 
Unaussprechliche Kulte ist fast fertig . Es wird noch einmal Korrektur gelesen. Ich rede auch gerade mit Druckereien. Es wird eine normale Ausgabe geben: ca. A4 mit 288 Seiten, alle vierfarbig. Dazu soll es eine limitierte Ausgabe mit schwarzem Kunstlederumschlag geben. Es ist schließlich „The Black Book“.
Geplanter Erscheinungstermin Ist Ende März 2018
Die ersten Bücher der Trudvang Chronicles wurden bereits übersetzt und sind schon lektoriert. Ich fange die Tage mit dem Layout an, wobei hier das Spielleiterhandbuch und das Spielerhandbuch anstehen. Spielleiterhandbuch trifft es nicht so ganz, dieses Buch ist eher ein Regelsystem- und Hintergrundbuch, das sich mit den grundsätzlichen Spielmechaniken und der Welt beschäftigt. Aber der Tradition geschuldet behalten wir die Einteilung in Spielleiter und Spieler bei. Bei den Trudvang ist das Spielleiterhandbuch wichtiger als bei anderen Systemen.
Aus Copyright-Gründen bleibt es übrigens bei dem englischen Wort Chronicles.
Erscheinungstermin für diese Bücher ist Frühjahr 2018, genauer festlegen möchte ich mich jetzt noch nicht.
Die Einteilung in Spieler- und Spielleiter-Handbuch behalten wir auch bei den Abenteuern in Mittelerde bei, wenn sich hier auch das Erzählerhandbuch, im Original Loremaster, angeboten hätte. Das Spielerhandbuch wurde von Jan Enseling und Manfred Lill übersetzt. Das Lektorat liegt in den Händen von Daniel Simon Richter. Das Spielleiterhandbuch ist gerade zu Jan Enseling in die Übersetzung gegangen. Geplanter Erscheinungstermin für die beiden Bücher ist die RPC im Mai 2018
Bei Fantasy AGE ist das Bestiarium übersetzt und lektoriert. Da warte ich da auf die Layout- und Bilddateien für den Satz und dann geht es auch da weiter. Ich bin schon sehr gespannt auf das Fantasy AGE Companion, das wir dann auch angehen werden. Das Grundregelwerk muss übrigens im Frühjahr nachgedruckt werden
Wir sind auch noch an weiteren Rollenspiellinien dran, heißt wir sind am Verhandeln. Da kann  ich hoffentlich beim nächsten Mal mehr drüber berichten